Chemical Love – die Online-Adresse, was das Bestellen von großen oder kleinen Drogen angeht. Überwiegend bei Studentinnen und Studenten sind „Helfer“ wie Methylphenidat (auch bekannt als Ritalin) besonders beliebt gewesen. Damit soll nun vermutlich Schluss sein:

54 Kilogramm Amphetamine, 4 Kilogramm Heroin, 1,3 Kilogramm Kokain und 25 000 Ecstasy-Tabletten wurden laut der Staatsanwaltschaft Verden (Aller) von Beamten in einem Hinterhaus im rheinland-pfälzischen Rülzheim sichergestellt.

Chemical Love soll auf Online-Bestellung mindestens 1500 Drogenverkäufe per Postversand abgewickelt haben, was einem Marktwert von mindestens 1,3 Millionen Euro entspricht. Bis zu 50 Sendungen wurden pro Tag verschickt.

Gleichzeitig wurden Server in Bulgarien und in den Niederlanden beschlagnahmt, wobei die Seite von Chemical Love jedoch bis heute unverändert online ist. Wie lange das wohl noch so bleibt…