Was für ein Schreck für die Passagiere – Obwohl ein Passagier eines Lufthansa-Fluges schon am Boden auffällig wurde, hob die Maschine von München in Richtung Vancouver ab. In der Luft begann der Mann zu randalieren, die Situation drohte zu eskalieren.

Wie der kanadische Sender CBC berichtet, begann ein offenbar psychisch gestörter Mann, an Bord der Maschine zu randalieren. Er versuchte, in 11.000 Metern Höhe die Flugzeugtür zu öffnen und wollte sich an Bord eine Zigarette anzünden. Ein Passagier aus der 1. Klasse, bestätigte laut CBC diesen Vorfall: „Es wurde erzählt, dass ein Mann im hinteren Teil des Flugzeug schrie und versuchte, die Tür der Maschine zu öffnen“.

Letztendlich gelingt es den Piloten, den Lufthansa-Airbus A340-600 außerplanmäßig in Hamburg notzulanden…