EU erlaubt noch mehr Werbung im TV!

Die EU erlaubt nun Privatsendern noch mehr Werbespots! Netflix und Youtube dagegen müssen sich auf neue Vorschriften einstellen.

Die Werbung im Fernsehen nervt viele Zuschauer – demnächst wahrscheinlich noch mehr. Die EU erlaubt den TV-Sendern, besonders beliebte Sendungen öfter und länger für Werbung zu unterbrechen als bisher.

Künftig dürfen private und öffentlich-rechtliche Sender alle 20 Minuten kommerzielle Spots bringen!

Momentan sind Werbeunterbrechungen nur alle 30 Minuten erlaubt. Insgesamt darf durchschnittlich 20 Prozent der Sendezeit zwischen 7 und 23 Uhr für Werbung reserviert werden. Das bedeutet: Die TV-Anstalten bekommen die Möglichkeit, die Werbespots vor allem auf die Primetime zu konzentrieren. Bei spannenden Filmen oder Fußballspielen könnten die Dauer der Werbung die bislang maximal erlaubten zwölf Minuten pro Stunde also künftig deutlich überschreiten. Es wird zudem erlaubt, einzelne Werbespots zwischen das Programm zu schalten. Bislang gültige Beschränkungen für Produktplacement sollen zum größten Teil entfallen.

Na dann… auf einen gemütlichen Fernsehabend!