„Höhle der Löwen“-TV-Star und Reiseunternehmer Vural Öger (74) hat Privatinsolvenz angemeldet.

Das Amtsgericht München eröffnete das Insolvenzverfahren, so die Behörde.

„Nach dem Zusammenbruch seiner Unternehmensgruppe in Deutschland und der Türkei Anfang des Jahres 2016 sieht sich der deutsch-türkische Unternehmer Vural Öger insbesondere aus übernommenen Bürgschaften persönlichen Schulden in erheblicher Höhe ausgesetzt“, so Insolvenzverwalter Matthias Hofmann.

Ögers Anwalt war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Der Unternehmer war zuletzt in der Vox-Sendung „Höhle des Löwen“ aufgetreten.

Anfang Januar 2016 muss knapp eine Woche nach dem Reiseveranstalter V.Ö. Travel auch das Schwester-Unternehmen Öger Türk Tur und der DienstleisterHoliday Plan zugeben: Wir sind zahlungsunfähig.

Dabei gilt es als eines der größten Anbieter von Türkei-Flügen in Deutschland. Grund für die galoppierende Insolvenz: Der Syrien-Krieg und die Politik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Zuletzt war die Nachfrage nach Reisen in die Türkei stark zurückgegangen, trotz besonders niedriger Preise.