Derzeit ist der 20-Jährige seit Sommer 2015 von Juventus Turin auf Leihbasis für zwei Jahre für eine Gebühr von rund sieben Millionen Euro an den deutschen Rekordmeister ausgeliehen.

Wie das italienische Blatt erfahren haben will, haben sich bereits am Donnerstag Vertreter der beiden Klubs in Mailand getroffen und sich dort auf einen festen Transfer des französischen Nationalspielers geeinigt.

Bayern-Chefunterhändler Giovanni Branchini habe demnach Juves Sportdirektor Giuseppe Marotta die Überweisung der vorher vereinbarten 21 Millionen Euro zugesichert. Insgesamt hätte der FC Bayern somit 28 Millionen Euro in die Dienste Comans investiert.

Bei seinem Engagement in München absolvierte Coman bislang wettbewerbsübergreifend 44 Spiele und erzielte dabei sechs Tore. Sein Vertrag bei den Bianconeri ist noch bis 2019 datiert.