Der Weltranglisten-Erste Michael van Gerwen hat das erste wichtige Darts-Turnier der neuen Saison gewonnen.

Beim Masters im englischen Milton Keynes schlug der 28 Jahre alte Niederländer im Finale Landsmann Raymond van Barneveld mit 11:9. Dabei konnte van Gerwen auch ein zwischenzeitlicher Rückstand nicht schocken.

Zuvor hatte er den Schotten Gary Anderson (11:5) und den Engländer James Wade (10:2) bezwungen und damit seine Vormachtstellung untermauert.

„Das war der perfekte Start ins Jahr für mich“, sagte van Gerwen. „Ich habe ein gutes Turnier gespielt und hohe Averages gegen gute Gegner gespielt.“  Für „Mighty Mike“ war es der vierte Triumph beim Masters in Folge.

Van Gerwen war vor vier Wochen überraschend im WM-Halbfinale gescheitert, stattdessen wurde der Engländer Rob Cross Weltmeister. Dieser scheiterte beim Masters bereits im Viertelfinale mit 8:10 am stark aufspielenden Mensur Suljovic aus Österreich.

Suljovic verlor anschließend allerdings sein Halbfinale gegen van Barneveld.

Am Donnerstag beginnt die Darts-Premier-League, bei der van Gerwen und Cross gleich am ersten Spieltag aufeinandertreffen.

 

Quelle sport.de